RSS
 






Wie funktioniert Social Trading?

27 Okt

Auf mehreren Plattformen im Netz taucht häufig der Begriff des Social Tradings auf. Dabei handeln es sich um eine äußerst riskanten Form von spekulative Anlagegeschäften. Dahinter steht der sogenannte Forex-Handel, der auf Kursbewegungen von verschiedenen Finanzwerten basiert. Das Social Trading richtet sich dabei an unerfahrene Anleger, die selbst nicht genügend Erfahrungen vorweisen können und stattdessen den Handelsstrategien von erfahrenen Tradern folgen.

Grundsätzlich ist das Handeln auf der Basis von erfahrenen und erfolgreichen Anlegern eine durchaus legitime Vorgehensweise, die jedoch auch ein enormes Risiko in sich trägt. Handelt es sich schon beim Forex-Handel um eine sehr risikoreiche Anlageform, bei der teilweise beträchtliche Verluste eingefahren werden können, so steigert das blinde Folgen der Strategie eines anderen Anlegers das mögliche Risiko noch um ein Vielfaches.

Das Social Trading birgt enorme Risiken

Dabei handelt es sich um sogenannte Influencer, die bereits diverse Erfolge im Forex-Handel zu verbuchen haben und nun ihre eigene Strategie weitergeben. In einzelnen Fällen geben diese Ratgeber, die bevorzugt in den sozialen Medien agieren, ihre jeweiligen Aktivitäten Schritt für Schritt an ihre Netzgemeinde weiter. Allerdings sind diese Empfehlung völlig unverbindlich und die einzelnen Influencer können bei falschen Ratschlägen in keiner Form zur Verantwortung herangezogen werden.

Auch wenn einzelne Anbieter das Social Trading als perfekten Einstieg in den Forex Handel präsentieren, so ist diese Anlageform besonders für unerfahrene Anleger nur mit äußerster Vorsicht zu genießen. Zumal es bei diesen Anlagegeschäften darum geht, Kursschwankungen von Aktien oder Währungen richtig vorherzusagen. Zwar bieten teilweise einzelne Trades die Chance, beachtliche Gewinne zu erzielen, doch ähnlich groß ist auch die Gefahr von erheblichen Verlusten. Diese können im Einzelfall sogar das eingesetzte Kapital deutlich übersteigen.

Das Social Trading ist natürlich auch durchaus für erfahrene Anleger geeignet, die aktuell nicht über die Zeit verfügen, sich intensiv mit einzelnen Strategien zu beschäftigen. Auch hier ist das Risiko für beträchtliche Verluste gegeben. Allerdings können Trader mit genügend Erfahrungen einzelne Anlageschritte wesentlich besser bewerten. Grundsätzlich gilt jedoch beim Forex-Handel, jeder Anleger sollte nur in dieses riskante Anlagegeschäft einsteigen, wenn er über eine ausreichende Kapitaldecke verfügt und größere Verluste mühelos verkraften kann.

 

 
 

Einen Kommentar hinterlassen

You must be logged in to post a comment.

 


Kleinen Moment! Ich suche ...